Der erste Kühlschrank, der seine Farbe ändern kann: Handel wählt Bosch Vario Style zur „Top 10 Technik“ 2017

Welche Neuheiten haben das Zeug zum Technik-Trendsetter 2017? Und was unterscheidet sie von anderen? Antworten auf diese Fragen gibt die aktuelle Auswahl der „TOP 10 Technik“ Marketingaktion des Einzelhandels für technische Konsumgüter in Deutschland, die am 7. November veröffentlicht wurde. Zu den 10 angesagtesten Produkten aus unterschiedlichen Technik-Bereichen gehört erneut ein Bosch Hausgerät: Vario Style, die erste Kühl-Gefrier-Kombination mit austauschbaren, farbigen Türfronten.

Innovativ, flexibel und individuell

„Bosch entwickelt Produkte, die sich an den Wünschen der Verbraucher orientieren. Und die würden gern mehr Farbe in ihre Küche bringen“, erklärt Bosch Marketingleiter Michael Bohn. „Doch bisher legten sie sich damit für längere Zeit fest. Mit der Vario Style Kühl-Gefrier-Kombination starten sie nun in eine neue Ära der Abwechslung und Flexibilität.“ Je nach Lust und Laune, Lebenssituation und Geschmack können die Haushalte jetzt ihre Wunsch- oder Trendfarbe wählen und den Kühlschrank zum persönlichen Designobjekt machen. Ändert sich der Geschmack, ändert sich auf Wunsch auch die Kühlschrankfarbe. Dank eines Befestigungssystems mit verdeckt angebrachten Halterungen und Magneten lassen sich die Türfronten aus hochwertigen, langlebigen Materialien im Handumdrehen und ganz ohne Werkzeug austauschen.

Cooler Comfort

Bei den insgesamt 19 Fronten setzt Bosch auf einen zeitgemäßen, frischen Farbstil: Neben Tönen wie Sonnenblume, Kirschrot und Perlnachtblau können die Haushalte auch auf Nuancen wie Minzgrün und Limettengrün zurückgreifen und sich damit angesagte Trendfarben in die Küche holen. Der so genannte „Greenery“-Trend verkörpert unter anderem Eigenschaften wie Vitalität und ein bewusstes Leben. – Auch sonst holt man sich mit dem Vario Style pure Frische ins Haus: Seine beiden VitaFresh Klimazonen halten Lebensmittel bei optimaler Temperatur und maßgeschneiderter Luftfeuchtigkeit lange knackig und appetitlich. Die komfortable Innenraumgestaltung, die effiziente LED-Beleuchtung und die elektronische Temperatursteuerung machen den Alltag einfach und angenehm.

Potenzial zum Star

Seit 2011 wählt der Bundesverband Technik des Einzelhandels (BVT) gemeinsam mit Handelsunternehmern aus den Branchen Konsumelektronik, Mobil-/Telekommunikation, Informationstechnik, PC/Multimedia, Foto/Imaging, Elektro-Hausgeräte, Küchen und Beleuchtung die angesagtesten Technik-Highlights des Jahres aus. „Die Händler haben jahrzehntelange Erfahrung im Einzelhandel und können bestens einschätzen, welches Produkt wirklich das Potenzial zum Trendsetter besitzt“, so Michael Bohn. „Daher sind wir besonders stolz auf diese Auszeichnung.“

Bosch Vario Style auf Bosch home

Bosch-Design weiter richtungsweisend. Europas Hausgerätemarke Nr. 1 gewinnt 18 iF und 15 Red Dot Design Awards 2017

Bosch-Design weiter richtungsweisend. Europas Hausgerätemarke Nr. 1 gewinnt 18 iF und 15 Red Dot Design Awards 2017

  • Bosch Hausgeräte mit 18 iF Awards ausgezeichnet: 15 für Großgeräte, 3 für Consumer Products
  • 15 Red Dot Awards: 12 für Großgeräte, 2 für Kleingeräte, 1 Honorable Mention
  • Bosch ist mit über 600 internationalen Preisen in den vergangenen zehn Jahren die erfolgreichste Designmarke im Hausgerätebereich
  • Schwerpunkte: Kochfelder, dekorative Dunstabzugshauben, Geschirrspüler und Kühlgeräte bei den Großgeräten – OptiMUM Küchenmaschine sowie Stand- und Stabmixer bei den kleinen Haushaltshelfern

München – Die Marke Bosch hat beim iF Award und beim Red Dot Design Award – den beiden Wettbewerben, die weltweit Maßstäbe im Designbereich setzen – ihre eigenen hohen Erwartungen mehr als erfüllt. Wie schon in den vergangenen Jahren konnte Europas führender Hausgerätehersteller mit seinen neuesten Design-Highlights überzeugen. Dabei waren sich die beiden Jurys weitestgehend einig, was die Preisträger betrifft. Insgesamt 18 iF Awards erhielt Bosch, verteilt auf 15 Großgeräte und 3 kleine Küchenhelfer. Bei den renommierten Red Dot Awards gab es 12 Winner unter den Großgeräten sowie zwei unter den Consumer Products. Hinzu kam eine „Honorable Mention“, die nach dem Regelwerk für einen besonders gelungenen Aspekt gestalterischer Arbeit verliehen wird. Sie ging an das Serie 8 Kochfeld mit intuitivem TFT-Touchdisplay, das außerdem mit einem iF Design Award ausgezeichnet wurde.

„18 iF Design Awards, 15 Red Dot Awards für Bosch – das ist für uns erneut eine großartige Bestätigung unserer Design-Philosophie“, freut sich Robert Sachon, Designchef von Bosch. „Mit insgesamt über 600 Designpreisen in den letzten zehn Jahren blicken wir auf eine herausragende Entwicklung zurück. Wir sind die derzeit erfolgreichste Designmarke im Hausgerätebereich. Eine solche Position muss man sich Tag für Tag erarbeiten – das geht nur mit einem erstklassigen, engagierten Team. Umso mehr freuen wir über diesen zusätzlichen Motivationsschub.“

Kühlen mit Klasse

Bosch hat als erste Hausgerätemarke Glas für Kühlgerätefronten verwendet – und damit einen Trend gesetzt. Jetzt überzeugen die Geräte bereits in der 3. Generation durch ihre edle und präzise Verarbeitung. Unter den doppelt ausgezeichneten Modellen ist zum Beispiel die 203 Zentimeter hohe KGF39SR45 aus der neuen NoFrost Serie mit rahmenloser Glasfront in leuchtendem Rot. Als farbiger Akzent schafft das Modell mehr Wohnlichkeit in der Küche. Zur hochwertigen Innenausstattung mit Premium LED-Beleuchtung, hochglanzgebürsteten Applikationen und Teleskopauszügen sorgt die Frischetechnologie VitaFresh pro für bestmögliche Bewahrung von Geschmack und Gehalt empfindlicher Lebensmittel. Über das in die Tür integrierte TouchControl Display lassen sich alle drei Temperaturzonen – Kühlteil, Gefrierteil, VitFresh pro – komfortabel bedienen und gradgenau einstellen.

Geschirrspüler – extra-leise und dezent

Bei den Geschirrspülern wurden ein integriertes (SMI68IS01E) und ein vollintegriertes (SMV68IX01E) Modell ausgezeichnet: Beide verbinden niedrigste Werte bei der Geräuschemission, die im Silence-Programm sogar noch unterschritten werden, mit einem bewusst reduzierten Design und intuitiver Bedienung. Die integrierte Variante besitzt ein besonders durchdachtes Bedien- und Anzeigenkonzept mit TFT-Farbdisplay und komfortabler Nutzerführung durch hilfreiche Informations- und Hinweistexte. Obwohl die Geschirrspüler dem aktuellen Trend entsprechend im Design sehr stark zurückgenommen sind, sorgt TimeLight beim vollintegrierten Gerät für einen klaren visuellen Akzent: Programmstatus und Restlaufzeit werden effektvoll als hochauflösende Symbole auf den Boden projiziert. Im Inneren überzeugen die Geschirrspüler durch ergonomische, flexible Körbe für noch einfachere Beladung.

Perfekte Verbindung

Eine besondere Rolle unter den Preisträgern nimmt das Kochfeld mit integriertem Dunstabzug ein (PXX801D34E). Das Gerät, das im vergangenen Jahr bereits einen Red Dot Award erhielt, wurde nun auch noch mit einem iF Design Award prämiert. Seine ausgereifte Technologie verbindet das Beste aus zwei Welten, indem es einen vollwertigen Dunstabzug mit allen Vorzügen der FlexInduction inklusive Brat- und Kochsensorik kombiniert. Auch ästhetisch stellt das Kochfeld eine echte Innovation dar, da es neue Gestaltungsspielräume für Architekten und Küchenplaner schafft. Besonders bei Insellösungen erhält es die volle Sicht- und Bewegungsfreiheit am Herd. Hochwertige, robuste Materialien bei Gussabdeckung und Filtereinheit sowie intelligente Details sorgen für Ästhetik und Komfort in der täglichen Praxis und stellen die Langlebigkeit des Produktes sicher. – Noch ein weiteres Kochfeld sorgte für Begeisterung: das Serie 8 Kochfeld mit intuitivem TFT-Touchdisplay (PXY875KE1E) mit seiner markanten Gestaltung aus hochwertiger geschliffener Glaskeramik und ComfortProfil. Die glänzende Oberfläche des TFT-Touchdisplays ist der Schlüssel zu allen Funktionen des Gerätes. Neben der FlexInduction und der integrierten Brat- und Kochsensorik gehört dazu vor allem Bosch Assist, der perfekte Küchenassistent, der für eine Vielzahl von Gerichten die passende Einstellung vorschlägt und die optimale Leistungsstufe automatisch steuert. Dank der intuitiven Menüführung lassen sich schnell und einfach die verschiedenen Gerichte auswählen. Alles zusammen veranlasste die Jury der Red Dot Design Awards, das Gerät mit einer Honorable Mention zu ehren. Aus Hannover kam zudem ein iF Award.

Schön und stark: dekorative Dunstabzugshauben

Auch über dem Herd tut sich viel – das beweisen die aktuellen Preisträger aus dem Hause Bosch. Gleich drei Geräte aus der neuen Reihe dekorativer Dunstabzugshauben erhielten den iF Design Award plus jeweils einen Red Dot Award: Die Serie 8 Kubus Wandesse DWI37RU60 mit schwarzem Glaskorpus ist mit ihrem Bedienring perfekt auf die Serie 8 Backöfen abgestimmt und passt mit ihrer kompakten Bauweise optimal in kleinere Küchen. Den Trend zur flachen Bauweise bedienen die Modelle DWF97RU60 und DWF97KQ60 – beide in edler schwarzer Glasoptik: Die erste besitzt ebenfalls den charakteristischen Bedienring der Serie 8 Familie. Beide verfügen zudem über den PerfectAir Luftgütesensor, der quasi „riechen“ kann. Im Automatikmodus passt er die Abzugsleistung über alle Leistungsstufen hinweg automatisch, stufenlos und präzise dem Kochdunst an. Der zweite Preisträger ist ein Modell der Serie 6. Es schmiegt sich flach an die Wand und bedient damit den Trend zu mehr Flächigkeit und Integration in der Küche. Das puristische Design erlaubt die harmonische Kombination mit anderen Hausgeräten der Marke Bosch. Edel in der Gestaltung, stark in der Leistung: Sobald der Kochdunst zunimmt, zum Beispiel beim Anbraten, kann die vordere Front leicht geöffnet werden, sodass die Luft noch besser und schneller abgesogen wird.

Praktisch, stylish, robust: kleine Küchengeräte

Die neue Bosch Küchenmaschine OptiMUM – MUM9AX5S00 – konnte in beiden Designwettbewerben ebenfalls überzeugen, und das nicht nur wegen ihrer eleganten Formen. Als täglicher Helfer in der Küche macht sie sich mit zahlreichen Funktionen unentbehrlich, darunter die integrierte Waage, die ein Abwiegen der Zutaten mit einer separaten Küchenwaage überflüssig macht. Das intelligente Automatikprogramm SensorControl Plus lässt die Herstellung von Hefeteig, Sahne oder Eischnee zum Kinderspiel werden. Und das robuste und langlebige Vollmetallgehäuse hat nicht nur einen hohen ästhetischen Wert, sondern hält auch starker Dauerbeanspruchung stand. – Noch zwei andere Kraftpakete wurden ausgezeichnet: Der VitaStyle Mixx2Go (MMBM7G3M) aus der „Designers by Bosch“ Serie darf sich ebenfalls sowohl mit einem iF Award, als auch mit einem Red Dot schmücken. Der praktische Mixer ist mit einem formschönen Glas-Container, einer 500 ml To-Go-Flasche und einem 200 ml Chopper-Becher ausgestattet – ideal für die Zubereitung und Mitnahme gesunder Smoothies. Einen weiteren iF Award erhielt der leichte, aber leistungsstarke Stabmixer CleverMixx (MSM2610B mit seiner perfekten Ergonomie und dem neu gestalteten Edelstahl-Mixfuß.

„Wir freuen uns außerordentlich über diese neuerlichen Auszeichnungen“, sagt Bosch Geschäftsführer Harald Friedrich. „Die iF Design Awards mit ihrer über 60-jährigen Tradition und die renommierten Red Dot Awards sind hochkarätige Designpreise, die nur den Besten verliehen werden. Wir sind glücklich, dass die Jury unsere Gestaltungskompetenz auch in diesem Jahr – trotz starker Konkurrenz – so nachhaltig bekräftigt hat.“

Highend-Küche

„Modulare Eleganz“ für die Highend-Küche

Zur LivingKitchen wertet Miele die Einstiegsmodelle seiner Herde und Backöfen auf / Individuelles Kochzentrum mit „SmartLine“

Weiterlesen

Miele macht die grifflose Küche komplett Miele ArtLine

Bei der neuen Einbaugeräteserie Miele ArtLine öffnen die Türen elektrisch / Neuer Farbton Graphitgrau

Wo Küche und Wohnzimmer eins werden, ist eine klare Formensprache gefragt: gerne puristisch, geradlinig und grifflos, denn die Hervorhebung einzelner Elemente stört beim Blick aufs Ganze. Mit der neuen Einbaugeräteserie ArtLine greift Miele diesen Trend auf. Das komplette Geräteensemble kommt ohne Griffe aus, fügt sich flächenbündig in die Möbelfronten und interpretiert das Thema „Gerätevollintegration“ auf eine einzigartige Weise – auf Wunsch im neuen Farbton Graphitgrau, in Brillantweiß oder Obsidianschwarz.

Vollflächige Glasfronten und integrierte Gerätedisplays bestimmen das ArtLine-Design, das sich über verschiedene Produkte erstreckt und damit konsequent die Ausstattung einer kompletten Küche mit grifflosen Geräten ermöglicht. Zum Portfolio gehören Backöfen, Dampfgarer mit Backofenfunktion (jeweils für die 45er und 60er-Nische) sowie Backöfen mit Mikrowelle. Ergänzt werden diese Geräte um Kaffeevollautomat, Kochfelder, Wärmeschublade, Vakuumierschublade, Weinschrank, diverse Kühl-/ Gefriergeräte sowie Geschirrspüler mit Knock2open-Technologie – allesamt „Grifflos“-Varianten aus dem aktuellen Miele-Programm. Dazu kommen verschiedene Dunstabzugshauben, die im ausgeschalteten Zustand unauffällig hinter Möbelfronten verschwinden.

„Mit ArtLine gehen Küchenmöbel und Geräte eine Symbiose ein – unaufdringlich und elegant zugleich“, sagt Gernot Trettenbrein, Leiter des Geschäftsbereichs Hausgeräte International bei Miele. Berücksichtige man dazu die bekannten Geräteserien ContourLine, PureLine und Signature in ihren Farb- und Ausstattungsvarianten, könnten Miele-Kunden ihre Küche auf einzigartige Weise persönlichen Vorlieben anpassen. „Miele bietet damit immer die optimale Integration in jedes individuelle Küchendesign“, so Trettenbreins Fazit.

Technisch basieren die Miele ArtLine-Modelle auf den aktuellen Einbaugeräten der Generation 6000 von Miele – mit einem markanten Unterschied. Die Funktion des Gerätegriffs übernimmt eine in die Bedienblende integrierte Sensortaste (Touch2open). Beim Berühren dieser Sensortaste wird die verriegelte Tür motorisch entsperrt, gleitet sanft und in der Endstellung zusätzlich gedämpft  nach unten – effektvoller kann man einen Backofen nicht in Szene setzen. Die Miele ArtLine -Modelle gibt es in zwei Ausstattungsvarianten: Den Preiseinstieg bilden Geräte mit der sogenannten DirectSensor-Steuerung, die Topmodelle kommen mit einem M Touch-Display, das in der Benutzerführung an ein Smartphone erinnert und mit einer praktischen Suchfunktion für Automatikprogramme aufwartet. Beide Bedienvarianten kommen aber ganz ohne Knebel aus.

Die Einbaugeräte im ArtLine-Design bietet Miele in den Farben Brillantweiß, Obsidianschwarz und ganz neu auch in Graphitgrau an. Dieser Farbton strahlt Purismus und Eleganz aus, passt zu unterschiedlichen Küchendesigns, kommt aber besonders gut in einem dunkel und kühl gestalteten Wohnumfeld zur Geltung. In Deutschland kommt die ArtLine-Einbaugeräteserie ab Oktober 2016 in den Handel.

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung,  Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2015/16 rund 3,71 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt wurden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen 18.400 Menschen, 10.300 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Vielfältiger Genuss – zum Vorteilspreis – Miele Dampfgarer DG 6001 GourmetStar

Nur so lange der Vorrat reicht!

Ob Fisch oder Fleisch, Gemüse oder Obst – ein unglaubliches Spektrum an Speisen lässt sich mit dem Dampfgarer DG 6001 GourmetStar sanft zubereiten. Außerdem ist er ein wertvoller Helfer beim Auftauen, Blanchieren oder auch beim Einkochen.

Doch der Miele Dampfgarer DG 6001 GourmetStar schont nicht nur wertvolle Inhaltsstoffe. Profitieren Sie von unserem Einstiegsangebot von nur 799 €  749 € und überzeugen Sie sich von den Vorteilen des Dampfgarens ganz ohne Risiko – dank unserer Geld-zurück-Garantie*!

DG 6001 GourmetStar

Stand-Dampfgarer

die ideale Ergänzung zu Ihrer bestehenden Küchenausstattung.

  • Exzellente Ergebnisse dank MonoSteam-Dampftechnologie
  • Ohne Geschmacksübertragung auf 3 Ebenen gleichzeitig Garen
  • Einfachste Bedienung dank EasySensor
  • Leichte Reinigung durch flächenbündiges Bedienfeld
  • Bequem und einfach – automatisches Entkalkungsprogramm

Mehr Infos zum Miele Dampfgarer DG 6001 GourmetStar gibt es hier

Hinweis:

Aktuell haben wir noch 3 Stück auf Lager. Telefonische Bestellung unter: 0761 83812

**Kauf ohne Risiko – mit der Geld-zurück-Garantie

Sie können jetzt diesen Dampfgarer unverbindlich 30 Tage zu Hause testen. Sollten Sie nicht zufrieden sein, können Sie über das Miele Kundentelefon innerhalb von 30 Tagen ab Kaufdatum die Rückgabe des Gerätes vereinbaren. Weitere Informationen erhalten Sie bei unseren teilnehmenden Fachhändlern.

Die Aktion ist gültig bis zum 31.12. 2016 (letztes Kaufdatum) und gilt nur für in der Bundesrepublik Deutschland gekaufte Geräte. Eine Auszahlung erfolgt nur auf Konten in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Da brennt nichts an! Einfach perfekt kochen – mit den Serie 8 Kochfeldern von Bosch mit intuitivem TFT-Touchdisplay

Da brennt nichts an! Einfach perfekt kochen – mit den Serie 8 Kochfeldern von Bosch mit intuitivem TFT-Touchdisplay

  • Komfortabel und attraktiv: Hochauflösendes TFT-Touchdisplay in Serie 8 Kochfeldern mit FlexInduction
  • Bedienung per Fingertipp: Full-Touch-Technologie erlaubt schnellen Zugriff auf alle Funktionen.
  • Intuitive Bedienung: Attraktive Bildwelten sagen mehr als tausend Worte.
  • Bosch Assist: der einfachste Weg zum perfekten Ergebnis.
  • Hochentwickelte Sensorik: PerfectCook Kochsensor und PerfectFry Bratsensor verhindern Koch-Pannen und sorgen für optimale Resultate.
  • Vernetzbarkeit: dank Home Connect jederzeit überprüfen, ob das Kochfeld ausgeschaltet ist.
  • Kochfeldbasierte Haubensteuerung: In Verbindung mit den neuen dekorativen Dunstabzugshauben der Serien 8 und 6 können deren Funktionen über das TFT-Touchdisplay des Kochfelds bedient werden.

 

München. Komplexe Technik in Hausgeräten ist schon lange nichts Besonderes mehr. Komplexe Technik, die sich innerhalb von Sekunden verstehen und stolperfrei nutzen lässt, schon. Mit dem intuitiven TFT-Touchdisplay der Serie 8 Kochfelder mit FlexInduction hat Hausgerätespezialist Bosch eine Innovation geschaffen, die speziell auf eine möglichst einfache, unkomplizierten Bedienung abzielt – für noch angenehmere und sichere Kocherlebnisse. Die glänzende Oberfläche des großformatigen Touchscreens ist der Schlüssel zu allen Funktionen, die das Gerät zu bieten hat. Dazu zählen neben den flexibel nutzbaren Induktionskochfeldern vor allem die integrierte Brat- und Kochsensorik von Bosch mit präziser Temperaturkontrolle in Topf oder Pfanne sowie der Bosch Assist.

Das Menü fürs Traum-Menü

Das hochauflösende TFT-Touchdisplay ist in 80 cm breiten Serie 8 Kochfeldern mit FlexInduction erhältlich und überzeugt durch eine besonders attraktive Optik – nämlich gestochen scharfe Bilder und brillant leuchtende Farben. Gesteuert und ausgewählt wird sanft, schnell und eindeutig – mit der Fingerspitze. Ansprechende, einprägsame Visualisierungen, angelehnt an die Bildsprache, die in den Backöfen der Serie 8 zum Einsatz kommt, führen selbsterklärend durch das Menü – und damit sicher zum Traum-Menü.


Präzise zu perfekten Ergebnissen

Für perfekte Ergebnisse muss man bei Bosch zum Glück kein Meisterkoch sein. Stattdessen sorgen sensible Sensoren für präzise Temperaturkontrolle in Topf und Pfanne: Beim Braten mit dem PerfectFry Bratsensor gibt es fünf Temperaturbereiche für ganz konkrete Anwendungssituationen: von Stufe 1 „sehr niedrig“ für Saucen und Chutneys bis hin zu Stufe 5 „hoch“ für Bratkartoffeln oder scharf angebratene Steaks. Auch beim Einsatz des Kochsensors PerfectCook wählt man die gewünschte Stufe einfach im TFT-Touchdisplay aus. Während des Kochens wird die vom Sensor gemessene Temperatur an die elektronische Steuerung übertragen – diese passt den Energieaufwand entsprechend an. Egal, ob man bei 170 Grad frittieren, bei 100 Grad Pasta kochen, oder bei 70 Grad Speisen warm halten möchte: Das Kochfeld mit dem PerfectCook Kochsensor hält die jeweils optimale Temperatur perfekt.

Ein Assistent, der noch mehr kann

Noch einen Schritt weiter geht der Bosch Assist: Egal ob Fleisch, Gemüse oder Beilage – mit der durchdachten Funktion lässt sich der Kocherfolg buchstäblich vorprogrammieren. Dazu muss man lediglich die gewünschte Speise über das Menü des TFT-Touchdisplays auswählen, und der Assistent schlägt automatisch die passende Temperaturstufe sowie den Einsatz des PerfectFry Bratsensors oder des PerfectCook Kochsensors vor. Noch einfacher geht es kaum, zumal Töpfe und Pfannen dank FlexInduction während des Koch- oder Bratvorgangs flexibel und bedarfsgerecht auf den beiden FlexInduction-Zonen aufgestellt werden können – auch in Kombination mit den Sensoren. Bei der FlexInduction werden jeweils die zwei Kochzonen auf einer Seite zu einer durchgehenden Fläche verbunden. Diese Fläche kann auf Wunsch noch einmal erweitert werden und bietet dann 20 Prozent mehr Platz – zum Beispiel für extra große Töpfe.

Home Connect trifft kochfeldbasierte Haubensteuerung

Mit vernetzbaren Kochfeldern und Dunstabzugshauben vervollständigt Bosch sein Angebot an Home Connect-Geräten quer durch alle Produktkategorien. So kann zum Beispiel der On/Off-Status der neuen Kochfelder mit TFT-Touchdisplay über die App Home Connect von überall aus überprüft werden. Ein besonderes Maß an Komfort bietet darüber hinaus die kochfeldbasierte Haubensteuerung: Neben den Funktionen des Kochfelds können auch die Funktionen der Dunsthaube bequem über das TFT-Touchdisplay gesteuert werden – so hat man zwei Geräte auf einmal perfekt im Griff.

Zur IFA 2016 präsentiert Miele seinen ersten beutellosen Staubsauger

400 Geräte auf 3.000 Quadratmetern / Neuer Waschtrockner mit mehr Beladung, mehr Tempo und automatischer Dosierung / Die Preis-Leistungsoffensive geht weiter

Staubsaugen ohne Beutel, aber mit herausragender Reinigungsleistung und ebensolchem Komfort auch beim Entleeren – so kündigte Miele heute in Berlin seine wichtigste IFA-Neuheit an. Weiterer Innovationsschwerpunkt ist die Wäschepflege: etwa mit Waschtrocknern, die bei Leistung und Komfort ihresgleichen suchen. Bei den Waschmaschinen enthüllt Miele eine umfassend modernisierte und hochwertig ausgestattete Einstiegsreihe. Der Einstandspreis für Trocknen mit A+++ wird um weitere 500 Euro gesenkt. 

Dem Segment der „Beutellosen“ hatte der Marktführer bei den klassischen Bodenstaubsaugern lange eine Absage erteilt: „Das Saugen ohne Beutel ließ sich mit den Ansprüchen der Miele-Kunden an Reinigungsleistung, Komfort und Hygiene nicht vereinbaren“, so begründet dies Frank Jüttner, Chef der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland. Weil dennoch die Fangemeinde dieses Verfahrens stetig gewachsen sei, hätten die Ingenieure bei Miele umso entschlossener daran gearbeitet, dessen typische Nachteile zu überwinden.

Und dies mit Erfolg: „Jetzt können wir unseren Kunden Geräte bieten, die hervorragend und leise saugen, beim Ausleeren keine Staubwolke erzeugen und auch in den sonstigen Handhabung keine Wünsche offen lassen“, so Jüttner auf der Pressevorschau zur IFA, dem „Innovations Media Briefing“ (IMB) in Berlin. Entwickelt und gefertigt wird der „Blizzard CX1“ im Miele-Werk Bielefeld. Er ist auf 20 Jahre Lebensdauer getestet, hebe sich auch optisch von den Wettbewerbsprodukten deutlich ab und werde zu attraktiven Preisen angeboten. Mehr hat Jüttner noch nicht verraten. Die weiteren Details präsentiert das Unternehmen auf der IFA.

Als weiteres Highlight kündigte Miele auf dem IMB ein Sortiment komplett neu konstruierter Waschtrockner an. Bei bis zu acht Kilogramm Waschkapazität lassen sich im folgenden Trockengang ohne Unterbrechung bis zu fünf Kilogramm Textilien trocknen, also ohne dass manuelle Zwischenschritte erforderlich wären. Das entspricht haushaltsüblichen Beladungen. Zugleich punktet der neue WT1 von Miele mit allen wesentlichen Komfortmerkmalen, mit denen sich schon die Waschmaschinen und Trockner der Miele-Baureihen W1 und T1 vom Wettbewerb abheben – und zwar einschließlich der Zwei-Phasen-Dosierautomatik TwinDos.

Komfortabelster Waschtrockner am Markt

So sorgt das schnelle und effiziente Waschverfahren „PowerWash 2.0“ in der neuen Programmkombination „QuickPower Wash&Dry“ für vier Kilogramm saubere und trockene Wäsche in weniger als drei Stunden, und auch fünf Kilogramm brauchen gerade eine halbe Stunde länger. Der WT1 ist zudem mit TwinDos erhältlich, dem weltweit einzigen integrierten Dosiersystem für Zwei-Phasen-Flüssigwaschmittel, mit dem selbst weiße und/oder stark verschmutzte Wäsche tadellos sauber wird.

Ausstattungsabhängig lässt sich der WT1 über WLAN mit dem Internet vernetzen, per kostenfreier Miele-App und ohne zusätzliche Hardware. Geht in einer Kartusche das Waschmittel zur Neige, meldet sich TwinDos sogar automatisch auf dem Smartphone oder Tablet, bequeme Bestelloption inklusive. „Kein anderer Waschtrockner am Markt kann automatisch dosieren, und dies bei gleichzeitig kürzesten Programmlaufzeiten“, resümiert Frank Jüttner.

Familiäre Gastlichkeit und Wertschätzung

Die IFA-Messegäste finden Miele an bekannter Stelle in Halle 2.1., mit über 400 Geräten auf 3.000 Quadratmetern. Mehr als 250 Produktberater, Händlerbetreuer, Back-Office- und Servicekräfte tragen dazu bei, dass sich Fachbesucher und Endkunden bei Miele willkommen und kompetent beraten fühlen. Für stimmungsvolle und informative Produktpräsentationen in entspannter Atmosphäre sorgen Akrobatik- und Showelemente auf der Eventbühne und im Ausstellungsbereich sowie das „Miele-Chemielabor“.

Wie gehabt, gibt es im hinteren Bereich für Fachhändler das Miele-Café mit etwa 250 Sitzplätzen, für Austausch und ausführliche Beratung in entspannter Atmosphäre. Und für die ersten vier Messeabende (Freitag bis Montag) können sich die Fachhandelspartner zur „Chill-out“-Party anmelden, um bei Musik und gutem Essen ab 18 Uhr den Messetag gemütlich ausklingen zu lassen. Frank Jüttner wisse „aus ungezählten Feedbacks, dass auch dieser Teil der IFA im Messekalender unserer Gäste seinen festen Platz“ habe. Daher freue man sich auch in diesem Jahr auf möglichst viele Anmeldungen für den Besuch des Messestandes wie auch zur Abendveranstaltung.

Unser Team

Spülmaschine, Backofen, Trockner oder Waschmaschine

Vom kleinsten Elektrogerät wie einem Rasierer über Waschmaschinen, Trockner, Herde, Geschirrspüler und ganze Küchen, erfüllt Gebrüder Schlosser alle Kundenwünsche. Stefan Ernst, der das Unternehmen seit dem Jahr 2000 leitet, setzt hier auf „Rund um Service“. Individuelle Beratung, Lieferung und Vor-Ort-Montage bis hin zur Gerätereparatur. Das sind unsere Stützpfeiler.

In guten Händen: Produkte und Service vom Fachbetrieb Gebr. Schlosser

Viele namhafte führen wir im Sortiment, unter anderem Haushaltsgeräte der Firmen Jura, Siemens, Liebherr, Braun und Alno. Im Mittelpunkt stehen die Marken Miele und BOSCH. Die Gebrüder Schlosser sind autorisierter Kundendienst sämtlicher Markenhersteller.

Der Beginn einer langjährigen Freundschaft

Ein neuer Kaffeevollautomat, ein leistungsstarker Geschirrspüler oder eine energie-effiziente Waschmaschine? Qualität hat ihren Preis. Sie steht für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Da lohnt es sich, einen Partner wie Gebr. Schlosser an seiner Seite zu haben, der sich genau darum kümmert.

Anschauen und anfassen erwünscht

In den Geschäftsräumen der Firma Gebr. Schlosser trifft man neben einer großen Auswahl and Haushaltsgeräten auf eine repräsentative Ausstellung der Premiummarken Miele und BOSCH. Manches lässt sich über das Internet nur schlecht übertragen. Die Verarbeitung der Haushaltsgeräte oder die Haptik der Oberflächen zum Beispiel. Ein Besuch der Ausstellung ermöglicht es, alles in Ruhe in Augenschein und in die Hände zu nehmen.

Kundendienst – wie er sein soll

Die Reparatur und der Kundendienst spielet eine zentrale Rolle. Gebr. Schlosser steht auch nach dem Kauf an der Seite ihrer Kunden. Tipps zur fachgerechten Pflege von Küchengeräten, ein zuverlässiges Kundendienstsystem bis hin zur fachmännischen Reparatur Ihrer Haushaltsgeräte: Das eingespielte Team der Firma Gebr. Schlosser investiert in die Zufriedenheit und das Vertrauen seiner Kundschaft. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein neues Elektrogerät benötigen oder ob Sie eine komplette Küche erwerben möchten. Jeder Kunde wird bestens betreut. Der Kundendienst der Gebr. Schlosser bietet fachgerechte Reparaturen. Wir sind Miele Premiumpartner und BOSCH Exklusivhändler. Unser autorisierter Kundendienst verfügt über eine speziell für Miele und Bosch entwickelte PC-Diagnose, womit Gerätefehler schnell erkannt und professionell behoben werden können.